5+65+6
In 520 Stunden zum Rettungssanitäter
Donnerstag, 31. Juli 2014 um 10:13 Uhr

Fit für den Ernstfall: Sven Wiese und Stephanie Scheffler haben ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter abgeschlossen.

Geseke - Ob Notfallrettung oder Krankentransport: Für diese Aufgaben sind Stephanie Scheffler und Sven Wiese vom DRK Geseke ab sofort einsetzbar. Die beiden 20-Jährigen haben jetzt eine berufsbegleitende Ausbildung zum Rettungssanitäter abgeschlossen. Zunächst büffelten die DRK-Mitglieder 150 Stunden Theorie in der Rettungsschule in Münster. Anschließend stand ein klinisches Praktikum in Notfallambulanz, Intensivstation und Anästhesie auf dem Programm. In 160 Stunden lernten Scheffler und Wiese unter anderem, wie sie Infusionen vorbereiten, bei der Intubation assistieren oder mit Patienten und Medikamenten umgehen. Praxiserfahrungen in der Notfallrettung und im Krankentransport sammelten die 20-Jährigen beim 160-stündigen Praktikum in einer Rettungswache. Sie waren unter anderem bei einem Reit- und einem Verkehrsunfall mit Lkw im Einsatz. Die Ausbildung zum Rettungssanitäter endete mit einem 40-stündigen Blocklehrgang an der Rettungsfachschule. Scheffler und Wiese legten eine schriftliche, eine mündliche und eine praktische Prüfung ab. Zu Letzterer zählte unter anderem ein simulierter Motorradunfall, bei dem die Rettungssanitäter in spe das richtige Verhalten bei einem Schädel-Hirn-Trauma demonstrieren mussten.

Quelle Bericht und Foto: Zeitung "Der Patriot" vom 30.07.2014

 
Banner

Blutspendetermine

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Interner Bereich